Folgen Sie uns auf:

Bewertungen:

Faltkarton für Dias 4

Wenn Sie mit unseren Leistungen zufrieden sind, dann freuen wir uns über Ihre Bewertung auf Google oder Facebook. Damit unterstützen Sie uns und geben anderen Interessenten die Möglichkeit, ebenfalls auf unsere Scan-Dienstleistung aufmerksam zu werden. Sie benötigen dafür einen Account beim jeweiligen Anbieter.



Ausgewählte Referenzen:


Herdis Lien, Curator of Svalbard Museum, Lonyearbyen, Norway, 16.09.2020:

“This autumn, the Svalbard Museum received a great donation from Helmut Rasch. The gift consisted of more than 200 digital photos from Svalbard, mostly from Barentsburg, in the period 1926-1933...

Stephan Scharf, Pressesprecher des Landkreises Garmisch-Partenkirchen, 07.09.2017:

„Bei der Digitalisierung der jahrzehntealten Dias unseres Schul- und Bildungsmedienzentrums (ehemalige Kreisbildstelle), die zudem in unterschiedlichste Rahmen gefasst waren, konnten neben den individuellen Zusatzleistungen insbesondere die Farb- und Neutralautomatik sehr überzeugen.”

Klaus-Peter Selzer, Fotograf aus Leidenschaft aus Dillingen/Saar, 06.03.2017:

„Gute Motive auf Dias sollte man nicht 'verloren geben' – so ist es schon ein sehr interessanter Aspekt, wenn perfekt gescannte Dias mit etwas Nachbearbeitung auch gegen die Qualität der heutigen Digitalkameras mithalten können. Den 'Beweis' konnte ich erbringen, indem ein Motiv von 1994 bei einem anerkannten, aktuellen Fotowettbewerb den 1. Platz belegte! Ich glaube, außer mir hatte keiner einen Scan eingereicht...” smiley winking face

Martl Jung, Reisejournalist und Bergwanderführer aus Murnau, 20.10.2016:

„Es ist mir wichtig, dass meine Reise-Dias farbkalibriert gescannt werden und in einem verlustfreien RAW-Format archiviert sind.”

Svein Sæter, Norwegian Writer and Journalist, Samlaget Publishing House, 31.08.2016:

“My biography about Mr. Einar Sverdrup, «The King of Spitsbergen», will be published in October 2016. Sverdrup was director of the coal mines in Longyearbyen. I am glad that Rasch-Diascan scanned and restored a photo from the early 1930's that will be of value for the book.”