Folgen Sie uns auf:
Workflow der Digitalisierung von Rasch-Diascan
Bild: Workflow der automatisierten Digitalisierung von Rasch-Diascan

5 Preisbeispiele zu Scan-Aufträgen


Anmerkungen: Rabatt-Aktionen sind in die folgenden Preisbeispiele noch nicht eingerechnet. Bitte beachten Sie auch, dass eventuell noch Versandkosten und ein ausreichend großer Datenträger hinzukommen. Grundsätzlich werden nur zuvor bei Rasch-Diascan erworbene Datenträger angenommen.


Kunde A – Bestellung Basispaket PREMIUM mit 3000 Diascans:

1. Preisbeispiel

Kunde A verfügt über umfangreiche Erfahrung mit Bildbearbeitung, RAW-Entwicklung und der Software VueScan Professional. Über Jahre hat er sich einen eigenen Workflow in seiner Bildbearbeitung erarbeitet. Die Feinabstimmung erledigt er mit wenigen Handgriffen manuell, um auf diese Weise überdurchschnittliche Ergebnisse zu erzielen. Er bestellt die im Preis für die Digitalisierung beim Basispaket PREMIUM enthaltenen Digitalen Negative und verzichtet auf jegliche RAW-Entwicklung nach der Digitalisierung.

Die RAW-Daten sind in der Digitalisierung enthalten, werden jedoch nur nach Bestellung geliefert, weil damit auch ein größerer Datenträger erworben werden muss. Damit liegt die Gesamtsumme für Kunde A bei 420,- Euro für 3000 Dias.


Kunde B – Bestellung Basispaket PREMIUM mit 1000 Diascans:

2. Preisbeispiel

Kunde B verfügt ebenfalls über umfangreiche Erfahrung mit Bildbearbeitung und RAW-Entwicklung. Es ist ihm jedoch bekannt, dass die RAW-Daten eines hochwertigen Filmscanners im Vergleich zu denen seiner DSLR-Kamera über einen zusätzlichen Infrarotkanal für die Staub- und Kratzerentfernung verfügen. Mit der Software VueScan möchte er sich nicht beschäftigen. Er verzichtet im Basispaket PREMIUM auf die vollständige RAW-Entwicklung entsprechend Farb- und Neutralautomatik, weil er verstanden hat, dass sich die weitere digitale Entwicklung mit der Minimalautomatik auf den ihm vertrauten Workflow vereinfacht. In diesem Fall bezahlt er für die unvollständige RAW-Entwicklung der Stufe 1 entsprechend der Minimalautomatik weniger.

Die RAW-Daten sind im Preis für die Digitalisierung enthalten, werden jedoch nur nach Bestellung geliefert, weil damit auch ein größerer Datenträger erworben werden muss. Damit liegt die Gesamtsumme für Kunde B bei 240,- Euro für 1000 Dias.


Kunde C – Bestellung Basispaket PREMIUM mit 1000 Diascans:

3. Preisbeispiel

Kunde C hat einen hohen Anspruch an die Qualität seiner Fotos. Für die Feinabstimmung setzt er seit Jahren eine Software für Bildbearbeitung ein. Trotz Grundkenntnissen in der RAW-Entwicklung möchte er sich damit nicht weiter beschäftigen. Er sieht einen klaren Vorteil darin, wenn er zu jedem Scan zwei fertig entwickelte TIFF-Dateien entsprechend der Farb- oder Neutralautomatik erhält. Daraus wählt er später das bessere Ergebnis aus, um die Feinabstimmung wie gewohnt in seiner eigenen Software durchzuführen.

Die RAW-Daten sind im Preis für die Digitalisierung enthalten, die Minimalautomatik wurde als Stufe 1 bereits mit der RAW-Entwicklung der TIFF-Dateien bezahlt. Die entsprechenden Dateien werden jedoch nur nach Bestellung geliefert, weil damit auch ein größerer Datenträger erworben werden muss. Damit liegt die Gesamtsumme für Kunde C bei 260,- Euro für 1000 Dias.


Kunde D – Bestellung Basispaket STANDARD mit 1000 Diascans:

4. Preisbeispiel

Kunde D möchte seine Dias für die Zukunft digital sichern, weil diese altern und für ihn einen persönlichen Erinnerungswert haben. Einen hohen fotografischen Anspruch hat er zwar nicht, doch die unnatürlichen Farben der Dias vom Urlaub in Marokko mit dem lilafarbenen Sonnenuntergang haben ihn beim Billiganbieter doch gestört. Er hat inzwischen verstanden, dass die Ursache dafür in der farbkorrigierenden RAW-Entwicklung zu sehen ist, wenn diese alternativlos auf alle Motive angewendet wird. Andererseits ist ihm bewusst, dass die Scans von einigen gealterten Dias damit sogar verbessert werden konnten.

Die RAW-Daten sind im Preis für die Digitalisierung enthalten, werden jedoch nur nach Bestellung geliefert, weil damit auch ein größerer Datenträger erworben werden muss. Das Basispaket STANDARD ist ein Angebot zum ermäßigten Preis, das sich an Hobbyfotografen ohne Expertenkenntnisse richtet. Die nur für Experten geeignete Minimalautomatik ist daher nicht enthalten. Damit liegt die Gesamtsumme für Kunde D bei 240,- Euro für 1000 Dias.


Kunde E – Nachbestellung Basispaket PREMIUM mit 200 Digitalen Negativen:

5. Preisbeispiel

Kunde E hat zwar einen hohen Anspruch an die Qualität seiner Fotos, trotzdem entschied er sich vor einem Jahr für das Basispaket STANDARD, um die mit seinen ältesten Aufnahmen verbundenen Erinnerungswerte zu erhalten. Leider sind gerade bei den älteren Bildern einige unterbelichtet oder haben andere kleine Fehler. Da das JPEG-Format für eine Nachbearbeitung wenig geeignet ist, entscheidet er sich nun für eine Nachbestellung von TIFF-Dateien entsprechend der Minimalautomatik. Mit einer Auswahl von 200 Digitalen Negativen fällt er nicht mehr unter den Mindermengenzuschlag. Für den Versand der Digitalen Negative an Rasch-Diascan darf er den mit dem Auftrag zuvor erworbenen Datenträger wieder verwenden.

Da er bereits über RAW-Daten verfügt, entfällt der Preis für die Digitalisierung. Damit liegt die Gesamtsumme für Kunde E bei gerade einmal 12,- Euro für 200 Digitale Negative.